MPU Die Medizinisch-psychologische Hauptuntersuchung

Medizinisch-psychologische Hauptuntersuchung (MPU)
Obwohl sich das Überwachungsprozedere der Polizei in den letzten Jahren immer mehr in Richtung Betäubungsmittel verschoben hat, ist die Alkoholauffälligkeit nach wie vor der Hauptgrund für die medizinisch-psychologische Untersuchung (MPU). Im Jahr 2004 beruhten 63 Prozent der insgesamt über 100000 Gutachten auf Promillesünden, gefolgt von Drogen und Medikamenten mit 15 %. Der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) zufolge sind dies 4 % weniger alkoholbedingte Gutachten bei Erstauffälligen als im Jahr 2003.

Ab 2007 hilft der EU-Führerschein nicht mehr bei der Umgehung der MPU. Seit diesem Jahr können Behörden EU-Führerscheine direkt einziehen.

Was ist eine MPU?
Wenn die Erlaubnisbehörde die die Fahrerlaubnis erteilt, zweifel hat, dass der Fahrer geeignet ist ein Kraftfahrzeug zu führen, kann sie ihm die Fahrerlaubnis entziehen.

Wann droht die MPU?
Zweifel über die Eignung des Fahrers ergeben sich wenn der Fahrer wiederholt gegen Verkehrsvorschriften verstoßen hat.

Was kostet eine MPU?
Im Schnitt kostet die MPU 500 Euro. Wenn die Untersuchung aufwendiger ist können die Kosten auch höher liegen. Ber Wiederholungstätern sind die Kosten noch höher. Stell dich also auf 500 bis 1000 Euro Kosten ein.

Wie lange dauert die MPU?
Die MPU Untersuchung dauert meisten nicht länger als 4 Stunden.

Suche


AutoTopliste.de